Navigation
Malteser in Solingen und Remscheid

Malteser trauern um ihren Geschäftsführer Andreas Van den Borre

Gehofft, gekämpft und doch verloren.

11.09.2020

Gestern verstarb Andreas Van den Borre, Kreisgeschäftsführer und Dienststellenleiter der Malteser in Wuppertal nach langer schwerer Krankheit im Alter von 51 Jahren. Die Nachricht von seinem Tod hat Mitarbeitende und ehrenamtlich Engagierte unserer Gliederung tief erschüttert. 

Sein Glaube, seine Zuversicht und sein Lebenswille haben seiner Familie und auch uns als Malteser stets Hoffnung gegeben. Auch er hat die Hoffnung bis zuletzt nicht aufgegeben und tapfer gegen die Krankheit angekämpft, bis er den schweren Kampf verlor. Auch wenn wir damit rechnen mussten und der Tod für ihn als Erlösung kam, so schmerzt doch die Endgültigkeit. 

Mit Andreas Van den Borre verlieren die Malteser einen verlässlichen und allseits sehr geschätzten Vorgesetzten, Kollegen und auch lieben Freund. Als Fels in der Brandung wird er uns mit seiner besonnenen Art und seiner Zuverlässigkeit immer in bester Erinnerung bleiben.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt ganz besonders seiner Ehefrau und seinen Kindern.

Ich aber, Gott, hoffe auf dich und spreche:
Du bist mein Gott! Meine Zeit steht in deinen Händen.
(Psalm 31,15)

 

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE62 3706 0120 1201 2104 25  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7